Gemeinde Unterm�nkheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Coronavirus - Amtliches

Bezüglich Informationen zum Coronavirus verweisen wir auf die Homepage des Landkreises Schwäbisch Hall.

 

 

 

Offener Brief von Bürgermeister Maschke

 

Unsere Gemeinde Untermünkheim und das Corona Virus
Wir müssen leider unsere Einrichtungen ab sofort schließen
 
Liebe Einwohner,
 
leider ist die Anzahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen stark angestiegen.
 
Es ist mir ein Anliegen möglichst alle mit diesem offenen Brief anzusprechen und zu informieren.
 
Da sich erkrankte bzw. infektiöse Personen an Veranstaltungen innerhalb und außerhalb unserer Gemeinde aufgehalten oder teilgenommen haben, hat sich das Virus bei uns und in der Nachbarschaft weiter verbreitet. Als die Veranstaltungen anberaumt wurden und stattfanden, hatten weder Veranstalter noch wir Kenntnis darüber, dass dieses hohe Infektionsrisiko in unserer Raumschaft bestanden hat. Soweit mir bekannt ist, haben die Veranstalter damals die zuständigen Behörden kontaktiert.
 
Die Teilnehmer beziehungsweise Besucher von Veranstaltungen, die in den letzten zwei Wochen innerhalb unserer Gemeinde und angrenzend stattfanden, werden gebeten, beim Auftreten entsprechender Symptome ihren Hausarzt telefonisch zu kontaktieren.
 
In Absprache mit Landrat Bauer habe ich entschieden, dass ab sofort bis auf Weiteres alle Veranstaltungen im Gemeindegebiet von Untermünkheim abgesagt werden. Im Vorfeld haben die Veranstalter bereits diese Richtung vorgeschlagen. So ist bereits seit Anfang März das gemeinsame Mittagessen Jung und Alt an einen Tisch eingestellt. Ebenfalls wurde das Schlachtfest am 14.03.2020 abgesagt. So ist es auch beim Frühlingsflohmarkt am 20.03.2020. Auch der Untermünkheimer Frühling am 26.04.2020 ist vom Veranstalter mittlerweile abgesagt.
 
Von der Absage der Veranstaltungen sind ausnahmslos alle Veranstaltungen der Gemeinde, von Vereinen und/oder Organisationen betroffen. Hinsichtlich privater Feiern müssen Sie selbst entscheiden, ob es Ihnen eine Feier wert ist, dass Freunde, Bekannte und/oder Familienangehörige erkranken können. Lassen Sie lieber eine Feier ausfallen und holen Sie diese zu einem späteren Zeitpunkt nach.
 
Aufgrund des Beschlusses der Landesregierung alle Schulen und Kindetagesstätten in Baden-Württemberg ab Dienstag 17.03.2020 bis zum Ende der Osterferien zu schließen, haben wir uns aufgrund unserer örtlichen Situation dafür entschieden, sämtliche kommunale Einrichtungen bereits ab Montag, den 16.03.2020 geschlossen zu lassen.
 
Das betrifft neben dem Kindergarten Wirbelwind, der Grundschule Untermünkheim inkl. der Betreuung, der Weinbrennerhalle und der Kochertalhalle mit allen Nebenräumen, der Vereinsraum Steinach, die Bürgerhäuser in Übrigshausen und Enslingen, das Rössler-Museum mit Bürgersaal in Untermünkheim, auch unseren Seniorenbus usw. Seit letzter Woche wurden auch die Jubilarsbesuche eingestellt.
 
Alle Vereine werden aufgefordert, alle Übungsstunden auszusetzen. Dies wurde bereits von vielen Vereinen und Verbänden mit uns und untereinander kommuniziert. Auch kleinere Ansammlungen von Personen sollten tunlichst vermieden werden. Auch hier ist die Übertragsrate hoch.
 
In Absprache mit der Schulleiterin Frau Bauer, können am Montag 16.03.2020 über die Elternbeiräte noch Schulmaterial bzw. Unterrichtsmaterial in der Schule entgegengenommen werden. Wenden Sie sich bitte an die Elternbeiräte der jeweiligen Klassen. Kommen Sie bitte nicht persönlich und nicht unangemeldet. Es ist besser, wenn Sie sich telefonisch oder per Mail an die Schule wenden. Auf der Homepage der Schule ist ein entsprechender Hinweis vorhanden. 
 
Weiter habe ich entschieden, dass das Rathaus ab Montag, den 16.03.2020 bis auf weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen bleibt. Dies ist notwendig und geboten, um einen unkontrollierten Zugang zu vermeiden. Direkter Kontakt kann so bestmöglich unterbunden werden. Ich bitte Jeden darum, sich damit auseinander zu setzen, ob ein Besuch im Rathaus unumgänglich ist. Selbstverständlich sind wir in dringenden und nicht aufschiebbaren Angelegenheiten für Sie da. Am Besten per Telefon und/oder per email. Wenn Sie persönlich kommen müssen, läuten Sie bitte am Rathauseingang.
 
Die Gemeinderatssitzung am 01.04.2020 ist ebenfalls betroffen. Sie wird hiermit abgesagt. Wir wollen auf Nummer sicher gehen.
 
Die anstehende Bürgermeisterwahl wird uns noch vor besondere und bisher nicht bekannte Herausforderungen stellen. Der Beschluss der Landesregierung wirkt bis 19.04.2020 auf alle Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 100 Teilnehmern. Insoweit wird es vermutlich keine Bewerbervorstellung geben können. Wir werden dies noch mit der Kommunalaufsicht endgültig klären. Bitte beachten Sie die Hinweise und Veröffentlichungen auf unserer Homepage und im Rathausboten. Hinsichtlich der Stimmabgabe können und dürfen wir Ihnen nichts vorschreiben, ich möchte Sie aber darauf hinweisen, dass auch von der Briefwahl Gebrauch gemacht werden kann.
 
Der Schutz von Beschäftigten, Besuchern und Ihnen liebe Einwohner steht im Vordergrund. Es geht uns alle an, die Verbreitung des Virus einzudämmen, zumindest zu verlangsamen. Eine mögliche Infektion und eine Infektionsgefahr muss vermieden werden.
 
Die kommenden Tage und vermutlich auch Wochen werden uns vieles abverlangen. Es ist sehr schwer, sämtliche sozialen Kontakte herunter zu fahren. Aus unserer Sicht besteht aber kaum eine andere Möglichkeit, diesem Virus Einhalt zu gebieten und um Zeit zu gewinnen. 
 
Bitte helfen Sie sich, so weit wie möglich gegenseitig. Wenn Ihr Nachbar in Quarantäne sein sollte, kaufen Sie für ihn ein. Er wird es Ihnen sicher danken. Begeben Sie sich jedoch nicht in Infektionsgefahr.
 
Infizierte Personen und deren Angehörige müssen sich unbedingt an die Vorgaben des Gesundheitsamtes halten und eine Weitergabe des Virus vermeiden.
 
Hinweisen wollen wir noch ausdrücklich auf die Corona Hotline des Landratsamts Schwäbisch Hall: 0791/755 7400 an Werktagen von 9 bis 16 Uhr.
Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt im Regierungspräsidium Stuttgart eine Hotline für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger eingerichtet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind erreichbar montags bis sonntags zwischen 9 und 18 Uhr telefonisch unter 0711/904-39555.
Außerhalb dieser Erreichbarkeiten oder außerhalb der Öffnungszeiten der Hausärzte können sich Personen im Verdachtsfall an die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes wenden unter der bundesweiten Rufnummer 116117.
 
Wir allen müssen dazu beitragen, diese schwierige Situation so gut es geht zu bewältigen.
 
Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an uns.
 
Mit freundlichen Grüßen
Christoph Maschke
Bürgermeister
 

Weitere Informationen