Gemeinde Untermünkheim

Seitenbereiche

Wechselbild der Gemeinde

Seiteninhalt

Bauplätze im Baugebiet "Bühl II" in Haagen

Wohnbaugrundstücke

Baugebiet „Bühl II“


Die Gemeinde Untermünkheim veräußert im Baugebiet „Bühl II“ in Untermünkheim-Haagen insg. 18 Baugrundstücke. Die Grundstücke haben eine Fläche zwischen 346 m² und
828 m².

Der Kaufpreis beträgt 230,00 €/m².

Im Kaufpreis sind die Vermessungskosten sowie die öffentlichen Anliegerbeiträge für die Erschließungs-, Wasserversorgungs-, Kanal- und Kläranschlussbeiträge enthalten.

Nicht enthalten sind die Anschlusskosten für Wasser und Abwasser von der Grundstücksgrenze bis zum Gebäude, die Herstellung weiterer Hausanschlüsse (Strom, Internet, Nahwärme) sowie die Kosten für die Fortführung des Liegenschaftskatasters. Es handelt sich um ein Nahwärmevorranggebiet (es besteht die Verpflichtung an die Nahwärme anzuschließen).

Die Herstellung der Internetanbindung erfolgt durch die Gemeinde und wird separat abgerechnet, anschließend wird das Netz durch die NetCom BW betrieben.

Art der Bebauung je Grundstück

Grundstück Nummer Flst.Nr. Art der Bebauung
1 und 2 70/10 und 70/9 Doppelhaus
3 + 4 70/7 und 70/6 Einzelhaus
5 70/5 Einzelhaus
6 70/4 Einzelhaus
7 70/3 Einzelhaus
8 und 9 70/19 und 70/18 Doppelhaus
10 70/17 Einzelhaus
11 und 12 70/16 und 70/15 Doppelhaus bzw. Einzelhaus
13 70/14 Einzelhaus
14 70/13 Einzelhaus
15 70/11 Einzelhaus
16 70/12 Einzelhaus
17, 18 und 19 70/22, 70/21 und 70/20 Reihenhaus

Es besteht theoretisch die Möglichkeit der Zusammenlegung von 10 + 11 und von 12 + 13 zur Bebauung mit Doppelhäusern.

Dienstbarkeiten/Leitungsrechte
Auf dem Flst.Nr. 70/19 ist eine Dienstbarkeit (Leitungsrecht) zu Gunsten der NOW zur Unterhaltung einer Wasserleitung eingetragen.
Auf dem Flst.Nr. 70/9 sind Dienstbarkeiten (Leitungsrecht Abwasser- und Wasserleitungslast, Unterhaltung von Strom, Telekom und Nahwärme) zu Gunsten des Flst.Nr. 70/10 eingetragen.
Auf dem Flst.Nr. 70/10 sind Dienstbarkeiten (Leitungsrecht Abwasser) zu Gunsten des Flst.Nr. 70/6 bzw. 70/7 eingetragen.

Baugrunduntersuchung mit Gründungsberatung:
Es wird von einer Teilunterkellerung abgeraten. Abgrabungen sollen einen Böschungswinkel von 45 Grad haben. Bei erdberührenden Außenwänden werden Drainagen mit Anschluss an den Regenwasserkanal empfohlen, alternativ ist eine weiße Wanne ratsam. Für diese ist beim Landratsamt Schwäbisch Hall eine Genehmigung einzuholen.

Hangwasser:
Aufgrund der Lage des Baugebietes kann es bei Starkregenereignissen zu verstärktem Hangwasser kommen. Die Verantwortung zur Herstellung von Sicherungsmaßnahmen liegt bei den Grundstückseigentümerinnen und –eigentümern. Sie sind verpflichtet, das Haus nach den geltenden Vorschriften abzusichern.

Breitband:
Sowohl die Telekom, als auch Vodafone (ehem. KabelBW bzw. Unitymedia) haben einen Ausbau des Gebiets verweigert, weshalb die Gemeinde Untermünkheim die passive Infrastruktur für einen Glasfaseranschluss bis ins Gebäude schaffen wird. Es ist vorgesehen, dass auf jedes Grundstück ein Mikroröhrchen gelegt wird, sowie zusätzliche ca. 10-15 Metern, um das Röhrchen später direkt ins Gebäude legen zu können. Der Netzbetreiber wird die NetCom BW aus Ellwangen sein.
Je Grundstück fallen hierfür zwischen 1.000 und 1.500 € Kosten an.
 
 
Die Grundstücke sind nach Abschluss der Erschließungsarbeiten bebaubar.
 

Die Gemeinde behält sich eine freie Auswahl unter den Bewerbern vor. Eine Verkaufspflicht seitens der Gemeinde besteht nicht. 


Zur Bewerbung um einen Bauplatz nuten Sie bitte das Formular zur Bauplatzbewerbung (siehe unten) und senden uns diese bis zum 7. Juli 2021 zu.
 
Informationen erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung Untermünkheim,
Tel. 0791/97087-0 und in dem untenstehenden Exposè.

 

 

Auf die Richtlinie zur Vergabe von Baugrundstücken und die Wohnbauförderlichtlinie der Gemeinde Untermünkheim (beides einsehbar unter Ortsrecht) wird hingeweisens.

Bauförderung

Das Land fördert den Bau und Erwerb von Eigenheimen im Rahmen der Wohnraumförderung, aber auch durch die Eigenheim- zulage und durch steuerliche Abschreibungsregelungen im Mietwohnungsbau.

Mit dem Energieeinsparprogramm Altbau können Energie- einsparungsmaßnamen im Gebäudebestand gefördert werden.

Weiter zu Homepage