Gemeinde Untermünkheim

Seitenbereiche

Wechselbild der Gemeinde

Seiteninhalt

Bericht von der Gemeinderatssitzung vom 23.03.2011

Einrichtung einer Betreuungsgruppe Demenzkranker

Die Ev. Kirchengemeinde beabsichtigt zusammen mit dem Verein für Diakonie und Seelsorge die Einrichtung einer Betreuungsgruppe Demenzkranker. Einer entsprechenden Kooperationsvereinbarung zwischen Ev. Diakoniewerk, dem Verein für Diakonie und Seelsorge in der Trägerschaft der Ev. Kirchengemeinde wurde zugestimmt. Wie Pfarrer Engelhart dem Gemeinderat berichtet, soll einmal wöchentlich immer im Gemeindehaus das Betreuungsangebot für demenzkranke Menschen bestehen. Die Unterstützung seitens der bürgerlichen  Gemeinde besteht insbesondere in der Öffentlichkeitsarbeit über das Mitteilungsblatt und die Homepage.

Sanierung und Erweiterung der Weinbrennerhalle – Vergabe der Wärmelieferung-

Zur Wärmelieferung des Hallenkomplexes hat Fachingenieur Mack dem Gemeinderat die vorliegenden Vertragsangebote erläutert.

Nach genauer Prüfung hat sich das Angebot Stadtwerke Schwäbisch Hall als  wirtschaftlichste Lösung herausgestellt, so dass ein Contracting-Vertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren mit den Haller Stadtwerken zur Wärmelieferung für die beiden Hallen, einschl. Schule und Kindergarten vereinbart wird. Der Gemeinderat schließt sich dabei den Empfehlungen des Bauausschusses an.

Sanierung und Erweiterung und der Kläranlage Enslingen – Vergabe von Aufträgen-

Die Gewerke Bauarbeiten, Elektrotechnische Ausrüstung, Zimmerer-, Fenster-und Flaschnerarbeiten wurden ausgeschrieben. Der Bauleiter, Herr Förstner vom Ing. Büro Bäuerle & Partner stellte die Auswertung der am 11.3.2011 stattgefundenen Submission vor. Der Gemeinderat stimmte der Vergabe der einzelnen Gewerke, jeweils an den wirtschaftlichsten Bieter zu wie folgt:

Bauarbeiten: Firma Hermann Fuchs, Ellwangen.

Zimmererarbeiten: Firma Möglere, Gaisbach

Fensterbau: Firma Baierlein, Crailsheim

Flaschnerarbeiten: Firma Reinwald, Untermünkheim

Maschinenelle Ausrüstung: Firma Beckmann & Volmer, Salzbergen und die

Elektrotechnische Ausrüstung: Firma Schmid, Hüfingen.

Haushaltsplan 2011 – Investitionsprogramm 2011

Das Investitionsprogramm 2011 ist geprägt durch die weitere Finanzierung der bereits begonnenen Maßnahmen Sanierung der Weinbrennerhalle (700.000 EUR in 2011 zu finanzieren), Sanierung der Kläranlage Enslingen (1.000.000 EUR in  2011) sowie dem Anschluss von Übrigshausen und Wittighausen an die Kläranlage Enslingen (600.000 EUR in 2011). Weitere Mittel sind insbesondere für den Breitbandausbau, für die Ortsgestaltung Wittighausen und für Kanalsanierungen vorgesehen. Insgesamt belaufen sich die geplanten Ausgaben im investiven Bereich auf rd. 3,2 Mio. EUR. Auf der Einnahmeseite wird mit Zuschüssen für die genannten Maßnahmen i.H.v. rd. 750.000 EUR gerechnet, weitere Einnahmen sind durch den Verkauf von Wohnbauplätzen und Gewerbeflächen vorgesehen. Außerdem können entgegen der ursprünglichen Planung auch wieder ein Überschuss aus dem Verwaltungshaushalt zugeführt sowie weitere Mittel aus der Rücklage entnommen werden. Die somit nicht gedeckten Ausgaben müssen durch Kredite gedeckt werden, der Kreditbedarf beläuft sich nach derzeitigem Stand auf rd. 1,7 Mio. EUR. Der Gemeinderat stimmte dem Investitionsprogramm bei einer Gegenstimme zu.

Baugesuche

Zu folgenden Bauvorhaben erteilte der Gemeinderat sein Einvernehmen: 

1. Abbruch Schuppen und Neubau einer Garage mit Holzlager auf Flst. 27, Flur Haagen
2. Wohnhausneubau auf Flst. 376/22, Gemarkung Übrigshausen, im Baugebiet Rennich IV
3. Anbau einer Garage an bestehendes Wohnhaus auf Flst. 42/3, Flur Haagen

Annahme von Spenden

Für das Leseprojekt der Grund- und Hauptschule Untermünkheim sind Spenden in Höhe von insgesamt 370 € eingegangen. Das Gremium zeigte sich erfreut über diese Zuwendung und bestätigte die Annahme.

Bekanntgaben, Fragen und Anregungen des Gemeinderates

Die Erneuerung der Bestuhlung im Bürgerhaus in Enslingen ist aufgrund ihres schlechten Zustands  wünschenswert . Ein weiterer Hinweis erging in Bezug  auf behinderndes und unzulässiges Abstellen von Autos im Klingenweg. Der Fußweg unterhalb der Bebauung „Nelkenweg“ bedarf ebenfalls der Verbesserung.

 

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt
Untermünkheim

Hohenloher Straße 33
74547 Untermünkheim
Fon: 0791 97087-0
Fax: 0791 97087-30
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
08:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Dienstag:
13:30 Uhr  bis 18:30 Uhr

Donnerstag:
13:30 Uhr bis 15:30 Uhr