Gemeinde Untermünkheim

Seitenbereiche

Wechselbild der Gemeinde

Seiteninhalt

Bericht von der Gemeinderatssitzung vom 14.09.2011

Bericht von der Gemeinderatssitzung vom 14.09.2011

Auslegung des Bebauungsplanentwurfs Auäcker III beschlossen

Im Frühjahr 2011 wurde vom Gemeinderat der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Auäcker III gefasst. In der jüngsten Sitzung hat nun der Gemeinderat über die Auslegung des Bebauungsplanentwurfs beraten. Neben einem Areal  für einen Lebensmittelmarkt mit 800 m² Verkaufsfläche und für betreutes Wohnen ist in den Auäckern Raum für rund 30 Wohnhäuser. Als Dachform sollen Flach-, Pult und Satteldächer möglich sein. Diskutiert wurde ferner die Variante einer direkten Zufahrt zur Bundesstraße. Lebensmittelmarkt und eine direkte Zufahrt zum Baugebiet sind parallel nicht möglich. Ursächlich sind der Grundstückszuschnitt und die Topographie. Mehrheitlich hat der Gemeinderat  den von der Kommunalentwicklung Baden-Württemberg vorgestellten Entwurf ohne direkte Zufahrt zur Bundesstraße gebilligt und den Auslegungsbeschluss gefasst.

Der Entwurf liegt ab 04.10.2011 im Foyer des Rathauses öffentlich aus. Die Bürgerschaft hat nun die Möglichkeit, sich innerhalb eines Monats ab Auslegung zu diesem Bebauungsplanentwurf zu äußern. Auf die hierzu an anderer Stelle im Amtsblatt abgedruckte Veröffentlichung wird verwiesen.

Energieeinsparungsmaßnahmen bei der Straßenbeleuchtung

Nachdem der Gemeinde ein Zuschuss aus dem Förderprogramm Sanierung der bestehenden Straßenbeleuchtung durch den Einsatz energieeffizienter LED Technik über 17.000 € bewilligt wurde, sollen rund 50 ältere Straßenlaternen mit Quecksilberdampflampen durch umweltfreundlichere und sparsamere LED Leuchten ersetzt werden. Die Kosten für die Erneuerung belaufen sich auf rund 42.000 €. Durch den deutlich geringeren Energieeinsatz sollen sich die neuen Lampen im Lauf der kommenden 8 bis 10 Jahre amortisieren. Die Lebensdauer des neuartigen Lampentyps ist auf über 30 Jahre prognostiziert. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, diesen Austausch mit einem zinsverbilligten Darlehen zu finanzieren. Der Gemeinderat zeigte sich über diese umweltbewusste und effiziente Maßnahme erfreut und fasste die entsprechenden Beschlüsse über den Lampentausch und die Aufnahme des Darlehens. Auf Anregung des Gemeinderats wird die Verwaltung untersuchen, mit welchen Aufwendungen zu rechnen ist, alle Straßenlaternen, die noch mit Quecksilberdampflampen betrieben werden, auf LED Technik umzurüsten. 

Sanierung  und Erweiterung der Weinbrennerhalle – Aufträge vergeben

In der Sitzung  wurden drei Gewerke vergeben.  Der Sportboden an die Fa. Becker, Berlin mit einer Auftragssumme von 38.466,16 €, Bodenbelagsarbeiten an die Fa. Ade, Backnang für 14.248,47 € und die Hallendecke an die Fa. Kneitschel, Colmberg für 80.014,47 €. Es handelte sich jeweils um das günstigste mehrerer Angebote.  Mit den Gestaltungselementen der Hallendecke soll sich der Bauausschuss in der nächsten Ausschusssitzung befassen.

Baugesuche

Der Bau des Mehrfamilienwohnhauses in der Weinbrennerstraße 8 und 10 gegenüber des ev. Gemeindehauses war bereits Gegenstand einer früheren Sitzung. Nachdem die Anzahl der Wohneinheiten von 6 auf 5 reduziert und im Untergeschoss die hierfür erforderlichen Stellplätze nachgewiesen wurden, wird der Baulückenschluss nun möglich. Das neue Wohnhaus wird nicht höher, als das dort frühere stehende Haus und fügt sich so zwischen die bestehende Bausubstanz gut ein.

Der Anbau einer Kleintierpraxis mit Büro an ein landwirtschaftliches Gebäude auf dem Eichelhof, ein Anbau an das Gebäude Alte Steige 18 in Haagen, sowie die Erhöhung eines Funkstahlmasts auf dem Eichelhof waren ebenfalls Gegenstand der Sitzung.  Die Erhöhung des Masts soll der Installation von GSM - Antennen zur Verbesserung der Breitbandverfügbarkeit dienen. 

Zu sämtlichen Baugesuchen erteilte der Gemeinderat sein Einvernehmen.

Kenntnis nahm der Gemeinderat von einem Baugesuch eines Logistikzentrums in Kupfer/Beltersrot. Nur ein ganz geringer Teil des Bauvorhabens, das  auf dem Gelände eines ehemaligen Recyclingbetriebs im Gewerbegebiet Beltersrot geplant ist, liegt auf Markung der Gemeinde Untermünkheim. Über das Bauvorhaben entscheidet deshalb das Landratsamt Hohenlohekreis.

Sonstiges aus der Sitzung

Die neue Bushaltestelle in Wittighausen erhält ein Buswartehäuschen. Es soll noch im September aufgestellt werden. Auch soll noch vor dem Winter die Straßenbeleuchtung zwischen Haltestelle und Ortseingang entlang der K 2575 in Betrieb genommen werden.

Für Enslingen stellte sich in einer früheren Sitzung die Frage nach der Verlängerung der Straßenbeleuchtung entlang der Untermünkheimer Straße bis zum Abzweig ins Gewerbegebiet Moorwiesen. Die Kosten belaufen sich nach Berechnungen der Verwaltung auf 8.000 € bis 9.000 €. Der Gemeinderat wird sich in einer späteren Sitzung mit der Thematik noch näher befassen.

Es wird bekanntgegeben, dass am 27.11.2011 (1.Advent) die Volksabstimmung zu Stuttgart 21 sein soll. Bei der Volksabstimmung muss die Stimmabgabe mit Wahlumschlägen erfolgen.

Bürgermeister Maschke gibt bekannt, dass seine Amtszeit am 30.06.2012 endet und dass er sich erneut um das Amt bewerben werde.

Nach Ende der Sommerferien hat die Schule am 12.09.2011 wieder  begonnen. Die Schulanfänger besuchen ab Donnerstag, den 15.09.2011 die Schule. Rund um das Schulgelände wird mit Bannern darauf aufmerksam gemacht, auf die Schüler Acht zu geben und die Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten. Die Geschwindigkeitsmesstafel wurde ebenfalls aufgestellt.

Die Bürgerversammlung wird am Donnerstag, den 27.10.2011 in der Weinbrennerhalle abgehalten. Eine entsprechende Einladung erfolgt noch über das Amtsblatt.

Am letzten Samstag im März 2012 veranstalten die Städte Schwäbisch Hall und Künzelsau und die Gemeinden Braunsbach und Untermünkheim gemeinsam eine Kulturnacht unter dem Motto Bitte einsteigen. Ein Buspendelverkehr zwischen Schwäbisch Hall und Künzelsau wird hierzu eingerichtet. Bindeglied ist der Kocher. Neben der Öffnung der Museen sollen weitere kulturelle Angebote die Veranstaltung attraktiv machen. Bis Ende des Jahres kann das Veranstaltungskonzept bekanntgemacht werden.   

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt
Untermünkheim

Hohenloher Straße 33
74547 Untermünkheim
Fon: 0791 97087-0
Fax: 0791 97087-30
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
08:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Dienstag:
13:30 Uhr  bis 18:30 Uhr

Donnerstag:
13:30 Uhr bis 15:30 Uhr